WebJanssen - Resellercenter


 

 

Eine Kunde kündigt bei Ihnen seine Domain?

 

Der Domaininhaber kann die Domain bei Ihnen durch zwei Vorgehensweisen kündigen, entweder wählt er eine Close, eine Schließung der Domain, oder ein Transfer, den Wechsel zu einem anderen Provider.
 
Close: Was ist zu tun? Welche Regeln müssen eingehalten werden?
- Der Kunde muss bei Ihnen kündigen. Nicht bei WebJanssen ISP ltd. & Co. KG, schließlich hat der Kunde keinerlei Vertragsbeziehung mit uns.
 
- Spätestens 21 Tage vor Verlängerung brauchen wir die Information, dass die Domain geschlossen werden soll, demnach muss Ihr Kunde spätestens 21 Tage vor Verlängerung bei Ihnen kündigen.
- Die EVK (Einverständniserklärung) muss eindeutig formuliert sein!
 
- Verwenden Sie in Ihrer EVK die Worte, Close oder Schließung, machen Sie dem Kunden transparent, dass nach der Schließung die Domain wieder für jedermann erhältlich ist. Der Kunde muss sich bewusst sein, dass das Close eine endgültige Sache ist und die Domain danach oft nicht mehr wieder zu bekommen ist.
 
- Schreiben Sie Ihrem Kunden eine Kündigungsbestätigung, in dieser erwähnen Sie, dass Sie das Close zum Datum XXX ausführen und dass die Domain, danach wieder erhältlich ist.
 
- WebJanssen ISP ltd .& Co. KG, braucht von Ihnen eine Meldung (Per Email), dass die Domain geschlossen wird. Dies mit folgendem Wortlaut:
„Bitte schließen Sie die Domain XXXX, zum XXXX, die EVK des Kunden, Herr / Frau XXX liegt uns vor“
 
- Die Domain wird von uns automatisch zu Ihrem genannten Datum gelöscht. Diesen Prozess kann man bis zu zwei Tage vor dem Löschdatum rückgängig machen
 
- Wenn die Frist von 21 Tagen nicht eingehalten wird, wird die Domain für ein weiteres Jahr berechnet.
 
- Wir raten Ihnen Ihre AGB dementsprechend anzupassen, damit der Kunde über den Sachverhalt informiert ist.
 
Wenn Sie die Domain zum nächsten Verlängerungsdatum schließen lassen wollen, finden Sie das Datum auf Ihrer Rechnung, oder in Ihrer Bestandliste.
Zu Beachten ist hierbei, dass Sie das Close ein Tag vor Verlängerung aussprechen.
Bespiel:
Sie haben die Domain beispiel.de am 04.04.2005 registriert und möchten diese nicht mehr haben, so ist das nächste gültige Datum zur Schließung 03.04.2009
Ihre Mail müsste spätestens am 14.03 bei uns sein.
 
 
Transfer: Was ist zu tun? Welche Regeln müssen eingehalten werden?
- Der Kunde muss bei Ihnen kündigen!
 
- In der Ihnen vorliegenden EVK, sollte der neue Provider aufgeführt werden.
 
- Da die Domain im Bestand des Registrars bleiben, wird die Domain, wenn diese zwei Tage vor Verlängerung wechselt, oft nicht in Rechnung gestellt, dennoch ist es besser, wenn auch in einem solchen Fall die EVK 21 Tage vor Verlängerung vorliegt.
 
- Schreiben Sie Ihren Kunden eine Kündigungsbestätigung. Am Besten Sie führen Ihrem Kunden die Stichtage eindeutig auf, damit die Domain transferiert ist, bevor diese verlängert wird. Führen Sie in dieser Kündigungsbestätigung die Authinfo ein.
Die Authinfo erhalten Sie indem Sie die Domain im Domainrobot unter DIREKT eintragen und anschließend OK klicken. (Genau, wie bei einem Update einer Domain)
Anschließend sehen Sie ein Feld AUTHINFO ERZEUGEN, diesen Code kopieren Sie und senden Sie Ihrem Kunden zu
Die Authinfo hat eine Gültigkeit von 30 Tagen, wenn Ihr Kunde nach Ablauf der 30 Tagen seine Domain nicht transferiert hat, verfällt der Code.
 
- Sie brauchen WebJanssen ISP ltd. & Co. KG nicht darüber in Kenntnis zu setzen, dass ein Transfer eintreffen wird.
 
- Sobald die Transferanfrage bei WebJanssen ISP ltd. & Co. KG eintrifft, wird diese an Sie weiter geleitet und Sie erteilen entweder das ACK oder ggf. das NACK.
 
Ein Transfer für eine .de Domain darf nur abgelehnt werden, wenn Ihnen keine ordnungsgemäße Kündigung (EVK) vorliegt. D.h. wenn der Kunde bei Ihnen 500,00 € offen hat, so dürfen Sie die Domain nicht als Pfand behalten. Sobald eine Kündigung vorliegt, müssen Sie dem Antrag stattgeben
 
Bei einem NACK geben Sie bitte einen Grund zur Ablehnung an.
 
Besonderheit bei CNO, info und biz Domainen:
Diese TLD`s werden generell im LOCK Status gehalten. Bedingt durch diesen Status ist es nicht möglich eine Domain zu transferieren.
- Wenn der Kunde bei Ihnen z.B. seine .com Domain kündigt, müssen Sie diese Domain vorher auf ACTIVE stellen, dies können Sie im Domainrobot unter dem Punkt „Status“
Auch für diese Domains muss die Authinfo an den Kunden verschickt werden.
 
Ablehnungsgründe für KK-Anträge bei CNO Domains

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Impressum     Inhaltsverzeichnis     Preisliste     Downloads     Links

I / Impressum

Bei Fragen oder Unklarheiten im Zusammenhang mit dieser Website, wenden Sie sich bitte an [support@webjanssen.de].
Stand: 21. Januar 2008.